Turtlegrafik für Smartphones und Tablets

Entwicklungsprojekt PHBern  
HomeOnline-Editor startenDruckenAndroid GamesJava-Online

Variablen


Variablen sind Speicherbereiche, in welche man Daten, die im Verlauf des Programms benötigt werden, speichern kann. Vor der ersten Verwendung müssen der Name der Variablen und der Typ deklariert werden. Die Typendeklaration legt den Wertebereich der Variable fest (int, double usw.). Bei der Deklaration kann die Variable durch die Angabe des Startwertes initialisiert werden.

Source mit Online-Compiler bearbeiten

App installieren auf Smartphone oder Tablet

QR-Code

Sources downloaden (Tu9.zip).

// Tu9.java

package app.tu9;

import turtle.*;

public class Tu9 extends Playground
{
  void main()
  {
    double = 10;
    while (a < 200)
    {
      fd(a);
      rt(70);
      a = + 2;
    }
  }
}
 

Erklärungen zum Programmcode:

double a = 10 Die Variable a wird als int deklariert und mit dem Startwert 10 versehen
a = a  + 2 Nach jedem Schleifendurchlauf wird der Wert der Variablen um 2 vergrössert
fd(a) Turtlekoordinaten sind eigentlich doubles, man kann aber auch int verwenden


Im folgenden Beispiel werden double-Variablen verwendet, da bei der Berechnung der Quadratseite Dezimalzahlen notwendig sind.

Source mit Online-Compiler bearbeiten

App installieren auf Smartphone oder Tablet

QR-Code

Sources downloaden (Tu9a.zip)

// Tu9a.java

package app.tu9a;

import turtle.*;

public class Tu9a extends Playground
{
  void main()
  {
    double = 200;
    setPos(-50-50);
    while (a > 5)
    {
      for (int = 0; i < 4; i++)
      {
        fd(a);
        rt(90);
      }
      lt(10);
      a = * 0.9;
    }
  }
}
 

Erklärungen zum Programmcode:

a = a * 0.9 Nach jedem Schleifendurchlauf wird der Wert der Variablen auf 90% reduziert