Turtlegrafik für Smartphones und Tablets

Entwicklungsprojekt PHBern  
HomeOnline-Editor startenDruckenAndroid GamesJava-Online

Browser-Einstellung

Achtung!
Neuerdings werden auch signierte Java-Applets durch einige Webbrowser nicht mehr unterstützt. Durch diese Massnahme ist auch unser Online-Editor betroffen. Wir sind daran das Problem zu beheben und das Online-Editor-Applet durch einen Webstart zu ersetzen. In der Zwischenzeit empfehlen wir Ihnen den Windows-Explorer oder Safari zu verwenden. Falls Sie mit Firefox arbeiten müssen Sie die Version Firefox ESR (32 Bit)  installieren. Mit Firefox ESR funktioniert unser Online-Editor problemlos.

Ist JRE installiert, sind in der Regel keine spezielle Browser-Eistellungen notwendig. Alle unsere Webstarts und Applets sind mit einem Zertifikat signiert und sind deshalb vertrauenswürdig. Falls die Anzeige nicht korrekt erfolgt, kontrollieren Sie folgende Einstellungen:


Firefox (aktulle Version 19)

Damit der Online-Editor (Java-Applet) mit Firefox verwendet werden kann, muss das JRE 32-bit (Java Runtime Envinronment) installiert sein. Eine Anleitung zur JRE-Installation finden Sie unter Installation JRE.

Kontrollieren Sie folgende Einstellungen:

  • Wählen Sie unter Einstellungen /Inhalt
    JavaScript aktivieren
 

Die Musterbeispiele aus dem Lernprogramm und auch die selbsterstellten Beispiele werden mit Java WebStart lokal ausgeführt.

Bei der ersten Verwendung von WebStart erscheint eine Dialogbox.

  • Wählen Sie Öffnen mit Java(TM) Web Start Launcher

  • Wählen Sie Für Dateien diese Typs immer diese Aktion ausführen. Dann erscheint diese Dialogbox in Zukunft nicht mehr

 

Bemerkung: Sollten Sie bereits "Datei speichern" gewählt haben, so können Sie es unter Einstellungen/Anwendungen/ korrigieren, indem Sie beim Dateityp JNLP-Datei Öffnen mit Java(TM) Web Start Launcher (Standard) auswählen

 

 

 

 

Falls die Option Pop-up-Fenster blockieren aktiviert ist, empfehlen wir unter Ausnahmen den Webserver clab2.phbern.ch einzugeben, damit Sie nicht bei jedem Webstart den Pop-up-Blocker erneut deaktivieren müssen.


Beim Firefox unter Windows 8 erscheint beim Ausführen eines Programms mit Online-Editor eine zusätzliche Sicherheitsmeldung:

Akzeptieren Sie die Ausführung und wählen Sie unter Optionen einblenden Content dieses Anbieters immer vertrauen . Dann erscheint diese Sicherheitsmeldung beim der nächsten Programmausführung nicht mehr.

 

 

Sind Problem aufgetreten?

Kontrollieren Sie unter Add-ons/Plugins, ob Java(TM) aktiviert ist. Ist es nicht der Fall, aktivieren Sie JRE mit Klick auf Aktivieren.

 

 


Internet Explorer (aktuelle Version 9) unter Windows 7 (32-bit und 64-bit)

Damit der Online-Editor mit Internet Explorer unter Windows 7 verwendet werden kann, muss die JRE 32-bit installiert sein (siehe Installation JRE).

Download aktivieren:

Beim Internet Explorer wird häufig der automatischer Download von Dateien deaktiviert. Damit die Ausführung und das Herunterladen der compilierten Java-Programme möglich sind, muss diese Option aktiviert werden.

Wählen Sie:

Extras (Rad-Ikone)- Internetoptionen - Sicherheit

Stufe anpassen

 

 

 

 

 

Suchen Sie die Option Download

Automatische Eingabeaufforderung für
Datendownloads

Aktivieren

 

 

 

Sie können zusätzlich Vertrauenswürdige Sites definieren.

Damit werden die Inhalte diesen Sites mit Internet-Explorer und auch mit Firefox ohne Sicherheitswarnungen angezeigt.

 

 

 
   

Ist der Pop-up-Blocker aktiviert, erscheint bei der Ausführung compilierten Programme eine Sicherheitsmeldung.

Wählt man die Option Popups von dieser Seite immer zulassen, erscheint diese Meldung beim nächsten Start nicht mehr.

 

 

 

Internet Explorer (aktuelle Version 10) unter Windows 8 (32-bit und 64-bit)

Damit der Online-Editor mit Internet Explorer unter Windows 8 verwendet werden kann, muss das JRE 32-bit installiert sein. Bei Windows 64-bit muss zusätzliche auch das JRE 64-bit installiert sein (siehe Installation JRE).

Damit können Sie problemlos auch andere Browser verwenden. Die beiden installierten Versionen werden unter Programme und Features angezeigt.  

Verwenden Sie die Desktop-Version des Internet Explorers. Die Desktop-Version wird automatisch gestartet, wenn Sie sich beim Starten des Explorers auf dem Desktop befinden. Beim Explorer in der Metro-Oberfläche (Kacheln) funktionieren keine Plugins, also auch keine Applets.

Falls Sie den Internet Explorer bereits als App gestartet haben, können Sie mit Klick auf das Werkzeugsymbol und Wahl von Auf dem Desktop anzeigen zur Desktop-Version wechseln.  

 

Unter Internetoptionen könne Sie die oben beschrieben Einstellungen (z. Bsp. Vertrauenswürdige Seiten) vornehmen.

 

Sind Probleme aufgetreten?

Starten Sie den Internet Explorer als Administrator:

  • Rechter Mausklick auf Internet Explorer-Startsymbol
  • Rechter Mausklick auf Internet Explorer unter Anwendungen
  • Als Administrator ausführen wählen