Drucken

while - Schleife (Iteration)


Wiederholte Ausführung einer Folge von Anweisungen (Iteration) gehört zu den Grundstrukturen jeder Programmiersprache. Die while-Schleife wird mit dem Schlüsselwort while eingeleitet, gefolgt von einer Schleifenbedingung. Die Anweisungen im Schleifen-Block werden so lange wiederholt, so lange die Bedingung erfüllt ist. Wenn der Schleifenblock nur eine Anweisung enthält, können die geschweiften Klammern weggelassen werden.

In den meisten Programmen benötigt man einen Platzhalter für Zahlen, hier konkret für ganze Zahlen. Wir sprechen von einer Variable vom Typ Integer.

Source mit Online-Compiler bearbeiten

App installieren auf Smartphone oder Tablet

QR-Code

Sources downloaden (Tu2.zip)

// Tu2.java

package app.tu2;

import turtle.*;

public class Tu2 extends Playground
{
  public void main()
  {
    st();
    int = 0;
    while (i < 4)
    {
      fd(100);
      rt(90);
      i++;
    }
  }
}
 

 

Erklärungen zum Programmcode:
int i = 0
Die Variable i ist eine ganze Zahl mit dem Startwert 0
i++
Gleichwertig mit i = i + 1 . Bei jedem Schleifendurchlauf wird i um 1 vergrössert.

 


Endlose while-Schleife
Mit einer while (true) -Schleife kann ein Programmblock endlos wiederholt werden. Der Schleifenblock wird so lange wiederholt, bis das Programm mit Klicken der Home- oder Back-Taste unterbrochen wird. Die Turtle kann dadurch während der ganzen Programmdauer animiert werden.

Source mit Online-Compiler bearbeiten

App installieren auf Smartphone oder Tablet

QR-Code

Sources downloaden (Tu2a.zip)

// Tu2a.java

package app.tu2a;

import turtle.*;

public class Tu2a extends Playground
{
  public void main()
  {
    st();
    while (true)
    {
      fd(3);
      rt(2);  
    }
  }
}
 

 

Erklärungen zum Programmcode:
while (true)
So lange das Programm nicht unterbrochen wird, ist die Schleifenbedingung erfüllt